Fachbereich Seelsorge

Seelsorge, die „Muttersprache der Kirche“, ist eine unserer grundlegenden Aufgaben als Kirche. Hier verändert sich Kirche besonders deutlich, und ihr seelsorgliches Profil wird von der gesellschaftlichen Öffentlichkeit ausdrücklich nachgefragt und wahrgenommen.
Eine seelsorgliche Sprache zu sprechen und auch nonverbale Kommunikation zu verstehen erfordert angemessene Aus- und Fortbildung, Begleitung und regelmäßige Aktualisierung. Zuhören, Trösten, die Schönheit und Zerbrechlichkeit der menschlichen Existenz wahrnehmen und aushalten, ethische Orientierung anbieten – dies alles versteht sich nicht von selbst.
In vielen Kirchenkreisen ist es dringend und drängend nötig, verschiedene Seelsorgebereiche strukturell neu zu ordnen und manche ganz neu aufzustellen. Die Vernetzung von Seelsorge in den Gemeinden, diakonischen Einrichtungen und nichtkirchlichen Institutionen ist ebenso unverzichtbar wie eine fundierte Aus-, Fort- und Weiterbildung der Menschen, die beruflich und ehrenamtlich in Seelsorge und Beratung Verantwortung übernehmen. Hier geht es auch um Fragen der Zurüstung, der Zuordnung und der Zusammenarbeit derjenigen, die im Pfarramt und in weiteren kirchlichen Berufen zur Seelsorge beauftragt wurden oder ehrenamtlich seelsorglich tätig sind.

Dabei unterstützt Sie das Team des Fachbereichs Seelsorge:

  • Wir bieten Gestaltungsräumen, Kirchenkreisen und Presbyterien konkrete Beratung für die anstehenden Aufgaben der Neuordnung in den Handlungsfeldern Seelsorge im Alter und in Einrichtungen der Altenpflege, Krankenhausseelsorge und Notfallseelsorge an.
  • Mit unserer Fachberatung unterstützen wir Sie bei der Entwicklung kirchenkreisspezifischer Konzeptionen, bei Stellenausschreibungen und Stellenbesetzungen sowie in Fragen der Re- oder Mitfinanzierung von Pfarrstellen.
  • Wir kooperieren mit den Fachkonventen, Regionalkonventen und Synodalbeauftragten für die unterschiedlichen Seelsorgeaufgaben, unterstützen und begleiten deren Arbeit.
  • Wir gestalten Impulsreferate und Studientage für Pfarrkonvente, Synoden und Arbeitsgruppen.

Mögliche Themen sind:

  • Gottesdienst feiern mit Menschen, die demenziell erkrankt sind,
  • Seelsorge angesichts des demografischen Wandels,
  • Zusammenarbeit von Ehrenamtlichen und Hauptamtlichen in der Seelsorge:
  • Konkretionen vor Ort,
  • Seelsorge im Krankenhaus: für Patientinnen und Patienten, Mitarbeitende und Angehörige,
  • ethische Fragen am Lebensanfang und am Lebensende,
  • Umgang mit Suizidgefährdung - Seelsorge und Trauerbegleitung bei Suizid,
  • Führen und Koordinieren in Einsätzen der Notfallseelsorge,
  • Notfälle in Schulen,
  • Seelsorge und Leitungsamt.

Weitere Themen entwickeln wir nach Bedarf. Sprechen Sie uns gerne an. Wir kommen zu
Ihnen und wir laden Sie zu unseren Tagungen ein.

 
 
 
 
Seelsorge
 

Institut für Aus-, Fort- und Weiterbildung der EKvW - Iserlohner Str. 25 - 58239 Schwerte
Fon: 02304 / 755-141/142 - Fax: 02304 / 755-157 - institut-afw@institut-afw.de - Impressum