Institut für Aus-, Fort- und Weiterbildung

in der Evangelischen Kirche von Westfalen

Institut für Aus-, Fort- und Weiterbildung

in der Evangelischen Kirche von Westfalen

Alle Veranstaltungen von IAFW und Gemeinsamem Pastoralkolleg finden Sie hier in chronologischer Reihenfolge. Filtern Sie in den Dropdown-Menüs nach Sachgebieten und Monaten. Für eine Suche nach Stichworten nutzen Sie gerne die Suchfunktion oben rechts.

Alles ist möglich, dem der da glaubt?

Gottesdienst und Liturgie in der Postmoderne

Angebot Nr.: 3.1.8
Beginn: 14.09.2020
Ende: 18.09.2020
Ort: Haus Villigst, Schwerte

Beitrag für Teilnehmende aus den beteiligten Landeskirchen:
140 Euro

Leitung/Referentinnen/Referenten:
  • Prof. Stefan Böntert, Bochum
  • Eckhard Cramer, Dorsten-Wulfen
  • Christian Binder, Schwerte

Beschreibung:

Traditionen - und seien sie noch so altehrwürdig - kommen im Konzept der Postmoderne keine besondere Dignität mehr zu. Sie sind, wenn überhaupt noch bekannt, allenfalls noch freies Material für kreatives Spiel oder distanzierende Ironisierungen. Dies gilt auch für gottesdienstliche Traditionen, kirchliche Rituale und liturgische Vollzüge. Zugleich entstehen in der postmodern orientierten Marktgesellschaft neue Liturgien von den Sprechchören der Fußballfans über den Introitus in den Apple-Store zum Erwerb des neuesten iPhones bis zu den privaten Wochenendliturgien der Familien. Und die vielfältige postmoderne Spiritualität findet ganz eigene Ausdrucksformen.
Wie können in diesem Umfeld gottesdienstliche Liturgien gestaltet werden? Können und sollen sie noch so etwas wie Beheimatung leisten? Wie werden Rituale gestaltet, die auf keine Tradition mehr gründen können? Kann Tradition gesichert oder weiterentwickelt werden oder muss sie aufgegeben werden?
In diesem Kolleg soll die liturgische Großwetterlage gesichtet werden.Es werden kreative Ideen gesammelt und erprobt, um liturgische und rituelle Vollzüge neu zu denken und zu gestalten.

Veranstaltunsbüro:
Ivonne Gluth
Telefon: 02304/755-142

Veranstalter:
IAFW - Gemeinsames Pastoralkolleg