Institut für Aus-, Fort- und Weiterbildung

in der Evangelischen Kirche von Westfalen

Institut für Aus-, Fort- und Weiterbildung

in der Evangelischen Kirche von Westfalen
Fachbereich Gottesdienst und Kirchenmusik

Fortbildung von Prädikantinnen und Prädikanten

Die Prädikantenfortbildung wird vom Fachbereich Gottesdienst und Kirchenmusik durchgeführt.

Dazu gibt es jährlich mehrere Angebote, sowohl an Samstagen als auch wochentags.

Alle zwei Jahre findet eine Einkehrtagung statt. Darüber kooperiert das IAFW im Fortbildungsbereich mit der Diakonischen Ausbildungsstätten Bethel, die zusätzlich ein bis zwei Fortbildungsangebote in Bielefeld macht. In einigen Kirchenkreisen bieten auch die Beauftragten für Prädikantenarbeit und Gottesdienstcoaches regionale Fortbildungsangebote an.

Termine

direkte Onlineanmeldung möglich

 

► Angebot-Nr. 3.1 - "Biblisch-theologischer Stammtisch" - Einführung in biblisch-theologische Fragestellungen

Das apostolische Glaubensbekenntnis ist in fast allen Gemeinden fester Bestandteil der Liturgie. Aber was bedeutet es eigentlich? Wo finden wir die Themen in der Bibel wieder? Wie sind sie dort akzentuiert? Was macht uns Schwierigkeiten? Wie antworten wir auf die Frage: Was glaubst DU, wenn… An drei Abenden wollen wir über diese Fragen und denen, die Sie mitbringen, miteinander über das Glaubensbekenntnis in das Gespräch kommen.
Das Ziel ist es, theologische Fragestellungen zu entdecken, sie zu diskutieren, sich von ihnen inspirieren zu lassen. Es wird am Anfang immer einen kleinen Input geben, danach wollen wir in offener Runde miteinander ins Gespräch kommen. Da für einen kleinen Imbiss gesorgt wird, bitten wir um eine Anmeldung. Die Teilnehmerzahl ist auf acht beschränkt.

Termin:
13. Januar 2021 (10.00 - 16.30 Uhr)

Leitung:
Pfarrer Horst-Dieter Mellies

Ort:
Landeskirchenamt der Lippischen Landeskirche, Detmold

 

► Angebot-Nr. 3.2 - "Uns eint mehr, als uns trennt" - Fragen konfessioneller Gemeinsamkeiten und Unterschiede

Für die Evangelischen Kirchen und die Katholische Kirche ist das 21. Jahrhundert ein Jahrhundert der Ökumene. Das zeigt nicht zuletzt die Feier des Reformationsjubiläums im Jahr 2017. 
Auch wenn viele Fortschritte im Miteinander erzielt werden konnten, gibt es besonders bei den Fragen nach der Kirche und ihrer Organisation, nach den Ämtern in der Kirche und zum Thema Eucharistie / Abendmahl wesentliche Unterschiede im Glauben der Kirchen. Die verhindern bislang gemeinsames Handeln. Die jeweiligen Positionen zu kennen, ist wichtig, um die Möglichkeiten und Grenzen gemeinsamen Redens, Betens und Feierns vor Ort ausloten zu können.

Termin:
03., 10. und 17. Februar 2021 (Jeweils von 19.30 Uhr - 21.00 Uhr als Zoom-Konferenz!)

Leitung:
Pfarrer Dr. Dirk Spornhauer

 

► Angebot-Nr. 3.3 - "Schweigen hat seine Zeit, Reden hat seine Zeit" - Einkehrtage für Prädikantinnen und Prädikanten

Stille verändert. Ein Schweigespaziergang öffnet Herz und Sinne. Stille im Gespräch hilft zur Konzentration auf das Wesentliche. Stille in der Kirche führt in das Gebet. Wenn die äußeren Stimmen verklingen, entsteht Raum für Gottes Wort. Im Wechsel von Schweigen und Musik, Bibelgespräch und Gebet sind die Einkehrtage Gelegenheit, bei Gott und miteinander zur Ruhe zu kommen.

Termin:
05. - 07. März 2021

Leitung:
Pfarrerin Elke Rudloff

Ort:
Landhaus Nordhelle, Meinerzhagen-Valbert

 

► Angebot-Nr. 4.1 - "Das Bild hat das Wort!" - Online-Gottesdienste gestalten

Mögliche Fragen: Welche Erfahrungen gibt es inzwischen mit gemeindlichen oder regionalen Online-Gottesdiensten? Was hat sich bewährt – was sollte weiter entwickelt werden? Wie konzipiere ich den digitalen Gottesdienst als Film? Wie gestalte ich das Zusammenspiel von Wort, Raum, Musik und Bild? Wer übernimmt welche Rolle? Welche innere und äußere Haltung nehmen Mitwirkende vor der Kamera ein?

Termin:
16. März 2021 (18.00 - 20.00 Uhr als Zoom-Konferenz!)

Leitung:
Pfarrerin Elke Rudloff

 

► Angebot-Nr. 3.4 - "Quattro Stagioni" - Liturgie durch die Jahreszeiten, verschiedene Gottesdienste in verschiedenen musikalischen Stilistiken

Wie kann ich die Liturgie des Gottesdienstes den Kirchenjahreszeiten entsprechend verändern? Welche Möglichkeiten gibt es, das Ordinarium, also die eigentlich immer gleich bleibenden Teile im Gottesdienst, kreativ zu gestalten? Welche neuen liturgischen Gesänge können unsere guten alten Schätze ersetzen?
Dieser Fortbildungstag hilft, Gottesdienstliturgie lebendig und jahreszeitlich zu gestalten. Texte und musikalische Ideen werden gleichermaßen betrachtet.

Termin:
01. Juni 2021 (10.00 - 16.30 Uhr)

Leitung:
Kirchenmusikdirektorin Ute Springer

Ort:
Haus Villigst, Schwerte

 

► Angebot-Nr. 3.5 - "Mut zu Plan B" - Kurzfristig die richtigen Worte finden

Ein PKW rast absichtlich in einen Rosenmontagszug. Auf einem Bauernhof verunglückt der älteste Sohn, Leiter des Posaunenchores. In New York lenken Terroristen Flugzeuge in zwei Hochhäuser.
Wie kann eine Predigerin / ein Prediger im Sonntagsgottesdienst - also vor einer Gedenk- oder Trauerfeier -  darauf angemessen reagieren?
In der Fortbildung bedenken wir theologische Fragen, stellen biblische Texte, Lieder und Symbolhandlungen vor und analysieren Ansprachen wie Gebete aus Fernsehgottesdiensten und Radioandachten. Ein Feedback zu eigenen Texten schließt diesen Studientag ab.

Termin:
11. September 2021(10.00 - 16.30 Uhr)

Leitung:
Pfarrerin Elke Rudloff

Referentin:
Landespfarrerin Petra Schulze

Ort:
Evangelische Immanuel-Kirche Marten, Bärenbruch 17-19, 44379 Dortmund

 

► Angebot-Nr. 3.6 - "Bestattung"

An diesem Studientag werden die Spannungsfelder der Kasualie Bestattung bedacht, die liturgische Struktur des Rituals wird entschlüsselt, es geht um die Herausforderungen des Beerdigungsgesprächs und die Verknüpfung von Biographie und Evangelium in der Predigt. Schließlich wird in praktischen Versuchen die rituelle Station am Grab eingeübt.

Termin:
18. September 2021 (10.00 - 16.30 Uhr)

Leitung:
Pfarrer Christian Binder

Ort:
Lukas-Zentrum, Witten

 

► Angebot-Nr. 3.7 - "Taufe"

Vormittags kommen theologische, homiletische und kirchenrechtliche Aspekte der Taufe zur Sprache. Am Nachmittag befassen sich die Teilnehmenden, angeleitet von einem oder einer Gottesdienst-Coach, in kleinen Gruppen mit der agendarischen Liturgie der Taufe und üben die Taufhandlung.

Termin:
02. Oktober 2021 (10.00 - 16.30 Uhr)

Leitung:
Pfarrer Carsten Haeske

Ort:
Haus Villigst, Schwerte

 

► Angebot-Nr. 4.2 - "Rede-Wendungen" - aktuelle Fragen klären

Das Thema dieser Beratung kann von Ihnen im Vorfeld bestimmt werden. Bitte schicken Sie dazu Ihre Themenwünsche bis Ende Oktober per Mail an Elke.Rudloff@institut-afw.de. Anfang November geben wir dann den thematischen Fokus auf unserer Homepage und per Mail bekannt.

Termin:
10. November 2021 (18.00 - 20.00 Uhr als Zoom-Konferenz!)

Leitung:
Pfarrerin Elke Rudloff

 

► Angebot-Nr. 3.8 - "Lebensspuren im Gottesdienst feiern"

Zur Gottesdienstfeier und zur Vorbereitung gehört das Ansehen der Personen, die sich in der Kirche versammeln. Dazu zählen Menschen verschiedener Generationen und mit ihren je eigenen Lebensgeschichten. Die Älteren unter ihnen haben aufgrund der Zahl ihrer Lebensjahre vieles bereits erlebt und auch durch-lebt: Freuden ebenso wie seelische oder körperliche Verletzungen, erfüllte Wünsche und zerplatzte Träume, Abschied und Neubeginn.
Bei diesem Fortbildungstag wollen wir der Spur wesentlicher Lebensthemen folgen und ihren Bezug zu Liturgie und Predigt und zur Lebenswelt jüngerer Generationen exemplarisch bedenken.

Termin:
20. November 2021 (10.00 - 16.30 Uhr)

Leitung:
Pfarrerin Helga Wemhöner

Ort:
Haus Villigst, Schwerte

 

 

Termine externer Anbieter / Evangelische Bildungsstätte Bethel

 

► Angebot 1: Die Bibel - ein "Buch mit sieben Siegeln" / Basismodul

Die Bibel – ein Buch mit 7 Siegeln? Das muss nicht so bleiben! Im Basismodul Bibel und Theologie erhalten Sie einen praxisnahen Überblick über die biblischen Texte,  der auch ohne Vorwissen verständlich ist. Sie werden erleben, warum es bis heute sinnvoll ist, sich mit biblischen Texten zu beschäftigen, werden erfahren, warum manchmal gegensätzlich erscheinende Aussagen in der Bibel gesammelt sind und wie diejenigen, die die Texte verfasst haben, gearbeitet haben. Und sie werden entdecken, wie tief die Idee von Diakonie in den alten Texten verwurzelt ist.

Teilnahmevoraussetzungen:
keine festen / Interesse an aktuellen diakonischen und theologischen Fragen

Termin:
15.04.-17.04.2021

Teilnahmebeitrag:
95,00 €

Ort:
Haus Nazareth, Nazarethweg 7, Raum E.01 (Festsaal I)

Anmeldung bis:
19.03.2021

Anmeldung an:
Svenja Tatzke und Julia Schwarzkopf (Fon: 0521 / 144-4131)

 

► Angebot 2: Was Christen glauben Teil 1 und 2 / Vertiefungsmodul - Bibel und Theologie

Sie gewinnen einen Überblick über wichtige Inhalte des christlichen Glaubens und verstehen ihre Verbindung zum Leben und Handeln in Diakonie und Kirche.  
Themen sind u.a.:

  • biographische Zugänge zum Glauben
  • biblische Aussagen über Gott, Jesus und den Heiligen Geist
  • das Apostolische Glaubensbekenntnis (frühere und heutige Zugänge)
  • Fragen, die Sie zum christlichen Glauben haben

Die Zweiteilung des Kurses ermöglicht es, Anregungen aus dem ersten Teil zu erproben und anschließend gemeinsam die Erfahrungen zu reflektieren.

Teilnahmevoraussetzungen:
Basismodul "Bibel - ein Buch mit sieben Siegeln" oder vgl. Qualifikation

Termine:
19.08.-21.08.2021 (Teil 1)
09.09.-11.09.2021 (Teil 2)

Dozenten/Innen:
Diakonisse Anja Waterböhr
Diakonin Nina Schmidt

Teilnahmebeitrag:
155,00 €

Ort:
Haus Nazareth, Nazarethweg 7, Raum E.01 (Festsaal I)

Anmeldung bis:
23.07.2021

Anmeldung an:
Svenja Tatzke und Julia Schwarzkopf (Fon: 0521 / 144-4131)

 

Termine externer Anbieter / Evangelische Frauenhilfe in Westfalen e.V.

 

► "Nächstenliebe lebensnah" - Basiskurs Kirche und Diakonie 2020 bis 2021 für ehren- und hauptamtliche Mitarbeitende und Interessierte (6 Module)

Sind Sie interessiert, Glauben und Handeln miteinander zu verbinden? Sind Sie ehrenamtlich oder hauptamtlich in der Kirche, in einer diakonischen Einrichtung oder in der Frauenhilfe engagiert? Möchten Sie sprachfähig sein über Ihren Glauben und Ihr soziales Engagement? Wollen Sie dies gemeinsam mit anderen auf abwechslungsreiche Weise lernen? Dann nehmen Sie doch an dem Basiskurs Kirche und Diakonie teil!

Der Basiskurs Kirche und Diakonie • bietet jeweils eine Einführung in die theologischen Grundlagen und aktuellen Herausforderungen von Kirche und Diakonie innerhalb von sechs Themenfeldern. • ist ein erprobtes Bildungsformat in sechs Modulen, die auch einzeln gebucht werden können. • ist seit 2019 eine gelungene Kooperation der Evangelischen Bildungsstätte für Diakonie und Gemeinde, Bethel, und der Evangelischen Frauenhilfe in Westfalen.

Termine (einzeln buchbar):
Kirche, Diakonie und Gesellschaft 01. – 03. Oktober 2020 / B 69
Bibel und Theologie 26. – 28. November 2020 / B 70
Spiritualität und Gottesdienst 28. – 30. Januar 2021 / B 05
Ethik und Verantwortung 11. – 13. März 2021 / B 06
Seelsorge und Begleitung 06. – 08. Mai 2021 / B 07
Christliche Identität und diakonische Gemeinschaft 01. – 03. Juli 2021 / B 08

Tagungskosten:
Kursgebühren pro Modul 85,00 €
Zzgl. Verpflegung (verpflichtend) 41,00 € (inkl. 2 Mittagessen, 2 Abendessen und 3 Kaffeepausen)
2 Übernachtungen inkl. Frühstück (zusätzlich zu buchen)
im ½ Doppelzimmer 61,40 €
im ½ Doppelzimmer mit Dusche/WC 81,40 €
im Einzelzimmer 78,40 €
im Einzelzimmer mit Dusche/WC 96,40 €
Sie erhalten eine Rechnung!

Ort:
Tagungsstätte Soest

Anmeldung an:
Angela Wieneke, Postfach 13 61, 59473 Soest, Fax: 02921 4026, Mail: wieneke@frauenhilfe-westfalen.de

Informationen unter:
Sylvia Pittke, Fon: 02921 371230, Mail: pittke@frauenhilfe-westfalen.de

 

Termine externer Anbieter / Gemeindedienst EKM

 

► "Grundkurs Bibliolog"

Bibliolog ist ein Weg, gemeinsam mit Gruppen eine biblische Geschichte zu entdecken. Die Teilnehmenden versetzen sich dabei in die biblischen Gestalten hinein. In diesen Rollen füllen sie die "Zwischenräume" bzw. das "weiße Feuer" der Texte mit ihren Erfahrungen und ihrer Phantasie, indem sie auf Fragen antworten, die in der Bibel offenbleiben. Sie gewinnen dadurch einen lebendigen Zugang zu dem "schwarzen Feuer" der Buchstaben des Textes und entdecken die Bedeutung der Bibel für ihr Leben heute. Gelegentlich kann ein Bibliolog anstelle einer Predigt im Gottesdienst stattfinden. In den zurückliegenden Monaten hat sich Bibliolog auch in Videokonferenzen als Gesprächsmöglichkeit von Gruppen mit einem biblischen Text bewährt.

Zielgruppe:
Pfarrerinnen und Pfarrer, Gemeindepädagoginnen und Gemeindepädagogen, Religionspädagoginnen und Religionspädagogen,  Prädikantinnen und Prädikanten, Diakoninnen und Diakone, Ehrenamtliche mit solider Bibelkenntnis.

Termine:
26. - 28. 02. 2021 und 19. - 21. 03. 2021 Jeweils Fr 17:00 Uhr bis So 14:00 Uhr (nur zusammen buchbar!)

Leitung:
Dr. Matthias Rost

Referenten/Innen:
Rainer Brand / Studienzentrum Josefstal, Pfarrer, Bibliologtrainer
Andrea Felsenstein-Roßberg / Gottesdienstinstitut Nürnberg, Pfarrerin, Bibliodramaleiterin, Bibliologtrainerin, Geistliche Begleiterin

Tagungskosten:
Übernachtung / Verpflegung: ca. 220,00 € + für beide Wochenenden Kursgebühren: 220,00 €

Ort:
Huberhaus Wernigerode

Anmeldung bis:
01.12.2020

Anmeldung an:
Gemeindedienst 036202 / 771790